DEIN SHOP FÜR KAWAII STYLE FASHION

Die Kawaii Bewegung kommt ursprünglich aus Japan. Der Ausdruck bedeutet „liebenswert“, „süß“, „niedlich“, „kindlich“ oder „attraktiv“. Dahinter verbirgt sich ein ganz besonders ästhetisches Konzept. Betont wird hier vor allem das kindliche und unschuldige Wesen von Personen, Figuren, Maskottchen, etc. Das Kawaii Konzept umfasst somit verschiedene Bereiche des Lebens, z.B.

  • Fashion
  • Kommerz/Unternehmen (Firmen Maskottchen)
  • Sport Events (Maskottchen für Sport Events)
  • Gadgets
  • Einrichtung und Design
  • U.v.m.

In Europa wird häufig das entsprechende Wort in Landessprache für Niedlichkeitsästhetik verwendet.

Nothing found.

WOHER KOMMT DER KAWAII STYLE?

Angefangen hat Kawaii in den siebziger Jahren in Japan. Hier waren es vor allem Mädchen, die anfingen eine bestimmte Handschrift zu benutzen, Kleidung im Kawaii Stil zu tragen usw. Das Ganze schwappte dann zunächst auf die gesamte japanische Bevölkerung über und verbreitete sich dann in den achtziger Jahren In ganz Südostasien. So um das Jahr 2000 herum kam dann die Kawaii Mode schließlich auch in die USA und nach Europa.

Allerdings ist es für unsere Breitengrade oft nicht ganz verständlich oder gar befremdlich zu sehen, in welchen Situation Kawaii im Herkunftsland Japan alles eingesetzt wird. Denn für westliche Kulturen ist das Konzept in manchen Situationen unpassend oder wirkt unseriös. So findet man in Japan beispielsweise Maskottchen im Kawaii Stil in nahezu allen Unternehmen, Behörden und Institutionen. Dort tauchen Kawaii Elemente dann auch in Warnungen, bei Werbung für Militär und kommerziellen Fluggesellschaften auf – Orte, wo wir dies nicht vermuten würden.

Während also im Westen das kindliche Verhalten möglichst schnell abgelegt werden soll, zögern die Japaner den Zeitpunkt eher hinaus.

Interessant ist an Kawaii Figuren, wie beispielsweise Pikachu und Hello Kitty auch, dass Sie kaum Mimik besitzen, wie dies beispielsweise sehr wohl bei Disneyfiguren der Fall ist. Es handelt sich somit bei Kawaii Figuren um extrem stilisierte Figuren. Dies kann soweit gehen, dass Die Figur erst überhaupt keinen Mund hat, wie dies z.B. bei Hello Kitty der Fall ist.

Die Kawaii Kultur ist in der japanischen Gesellschaft derart verankert, dass auch Erwachsene kindliche Comics in der Öffentlichkeit lesen, ohne dafür komisch angeschaut zu werden. Wie bereits angesprochen stößt man in Japan überall auf Kawaii Elemente wie insbesondere Maskottchen und Kleidung. Banken schenken Kunden Plüschtierchen, das gleiche gilt für Parteien im Wahlkampf, die unter den Wählern niedliche Püppchen verteilen.

Gruppen und Sängerinnen, insbesondere von K-Pop geben sich entsprechend weniger Sexy als eher niedlich und süß.

Kawaii als Modetendenz

Kawaii kann auch als Beschreibung/Bezeichnung eines Modetrends benutzt werden. Denn Kawaii Mode ist ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes. In Japan ganz besonders, immer mehr jedoch auch in Europa und den USA.

Das wichtigste Element ist sicherlich die Kindlichkeit. Süße kleine Kleidchen mit jede Menge Spitzen, Rüschen, Schleifchen und typsicherweis ein süßen Farben sind hier der Mittelpunkt. Die Accessoires sind ebenfalls sehr verspielt und haben oft Comic Figuren als Aufdruck.

Manchmal scheinen die Kawaii Outfits fast ein bisschen Cosplay zu sein und es ist kein Wunder, wenn man sich an Sailor Moon oder ähnliche Charaktere erinnert fühlt. Kawaii sind übrigens auch die kuscheligen Kigurumis – Onesies in Tiergestalt.

Kawaii Artikel und Produkte

Kawaii Artikeln gibt es jede Menge und sicher seid auch Ihr bereits sehr oft darüber gestolpert, ohne dass es Euch aufgefallen wäre. Zu denken ist hier beispielsweise an die schöne Hello Kitty Tasse, Mäppchen, Schulranzen, Handtaschen, etc. mit Kawaii Motiven aus Anime, Comics, etc.

Auch Stifte, Radiergummis, Handy Hüllen und ähnliche Dinge haben oft Kawaii Motive, wie z.B. niedliche Mädchen mit Kulleraugen, süße Bärchen, Häschen, etc. Auch das beliebte Monchichi der achtziger Jahre ist eine Kawaii Figur.

Kawaii – jede Menge Smileys gehören zum Texten

Besonders typisch ist es für Kawaii Fans auch, beim Texten jede Menge Smileys und Emoticons zu verwenden. SO wird man praktisch nie eine Message von einem Kawaii Mädchen sehen, welches nicht zu jedem Satz ein Emoticon dabei hat, welches Stimmung ausdrückt oder einfach nur die Nachrocht irgendwie verschönert und süßer und kindlicher erscheinen lässt.

Leitfaden zum Tragen von Kawaii Fashion

Zum Abschluss hier noch ein kleiner Leitfaden, wenn Ihr Euch jetzt auch im Kawaii Stil kleiden möchtet und nicht wisst, wo und wie Ihr anfangen sollt. Es sei in diesem Sinne auch gesagt, dass man nicht in bestimmte Geschäfte gehen muss, um sich ein fertiges Outfit zu kaufen, sondern sich auch selbst alles Zusammenstellen kann. Denn Kawaii ist im Grunde genommen ein Lebensgefühl und Lebensstil.

Hier also ein paar praktische Tipps:

  • Tragt vorzugsweise T-Shirts und Sweatshirts mit niedlichen Aufdrucken, am besten in Pastellfarben. In jedem Kawaii Outfit sollte ein Statement Piece verwendet werden. Die T-Shirts oder Sweatshirts – je nach Jahreszeit – eignen sich hier besonders gut. Verwendet also Euren liebsten Kawaii Charakter (Comic Figur, Anime Bezug, Lieblingstierchen, etc.)
  • Verwendet vorzugsweise Pastellfarben. Oft wird im Kawaii gewagte Muster mit sanfteren, kindlicheren Farben kombiniert. Creme, Lavendel, Rosa, Hellgrün, Baby Blau, etc. sind beliebte Farben.
  • Ebenso gehören jede Menge Rüschen dazu. Der Baby-Doll Look ist beispielsweise ein echter Klassiker. An Söckchen gehören bei Mädchen z.B. unbedingt ein Rüschenrand, oder alternativ Schleifchen.
  • Mindestens ein Schulmädchen Look gehört in den Schrank einer Kawaii Fashionista. Also Faltenrock (meist kariert) im Schuluniform Look, Kniestrümpfe, weiße Bluse, Weste oder Jäckchen.
  • Bedenke immer, dass Kawaii zwar irgendwie schon sexy ist, dabei aber nie wirklich zu viel preisgibt. Gesetzt wird auch kindliche Unschuld. Ein kurzer Rock wird fast immer mit hohen Kniestrümpfen und einer geschlossenen Bluse oder T-Shirt kombiniert.
  • Lege unbedingt Wert auf die passenden Accessoires, die den Kawaii Stil wunderschön abrunden. Also niedlichen Schmuck, süße Handtäschchen, Haarschleifen, etc.
  • Wer sich traut, kann auch die Haare in einer klassischen Kawaii Farbe färben, also z.B. Rosa, Lavendel oder Weißblond.
  • Integriere wenn möglich Plüschtiere. Diese können z.B. aus dem Rucksack schauen, als Schlüsselanhänger verwendet werden, etc.
  • Beim Make-Up stehen Kulleraugen im Vordergrund. Der Mund ist typischerweise eher Nude oder eventuell in einem süßen Rosa geschminkt.
  • Eine gute Idee ist es auch, einem einschlägigen Kawaii Blog zu folgen, um sich rechtzeitig über Tendenzen und Trends zu informieren.

Ihr seht, der Kawaii Stil ist schnell zusammengestellt und kann dann mit Kawaii Produkten, Kawaii Deko im Haus und K-Pop Musik auf dem Handy zu einem echten Lifestyle gemacht werden.

In einem guten spezialisierten Kawaii Onlineshop findet Ihr normalerweise jede Menge toller Sachen, die Ihr gut kombinieren könnt. Denn wichtig ist beim Kawaii Stil ganz sicher auch die eigenen Kreativität!