Japan ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean entlang der Festlandküste in Asien. Berühmt für seinen Reichtum und seine Exotik, lässt sich Japans Kultur nicht in einem einzigen Artikel zusammenfassen. Sie ist äußerst vielfältig – Japan besteht aus mehr als 6.900 Inseln, und doch gibt es eine Sache, die sie alle vereint, nämlich die Kultur Japans. Ganz gleich, wohin man sich im Land begibt, es gibt bestimmte Etikette, Traditionen und Bräuche, die auf allen Inseln einheitlich sind.

Enryo in Japanese culture

Japans Kultur hat sich seit den prähistorischen Tagen so sehr verändert, aber die Wurzel jeder einzelnen Tradition ist die gleiche. Die Jomon-Zeit ist die zeitgenössische moderne Kultur des Landes, die neue Dinge in die Lebensweise einführte. Diese Kultur wird von der Kultur Asiens, Großbritanniens und der USA beeinflusst. Außerdem kann man den Einfluss chinesischer Dynastien sehen, der in der japanischen Kultur sehr ausgeprägt ist. Fast 220 Jahre lang blieb das japanische Volk aufgrund einer Militärfehde in der Edo-Zeit isoliert und vom Rest der Welt abgekoppelt. Aber als sie wieder auftauchten, sorgten sie dafür, dass ihr Lebensstil zu einer der bekanntesten und prominentesten Kulturen der Welt wurde.

Einige wichtige Begriffe der japanischen Kultur

Die japanische Kultur bringt einige wichtige und herausragende Konzepte und Phänomene mit sich. Diese Konzepte sind ein Kernbestandteil ihrer Tradition und ihres Alltagslebens. Die facettenreichen und vielfältigen Qualitäten der japanischen Kultur machen sie zu einer der aufstrebendsten und sich ständig weiterentwickelnden Kulturen der Welt. Einige der bemerkenswerten Begriffe der japanischen Kultur sind:

Gaman: Dieses Konzept lehrt uns Geduld, Selbstbeherrschung, Toleranz und Gelassenheit. Der Hauptbestandteil von Gaman besteht darin, alle Zitronen zu akzeptieren, die das Leben einem gibt. Ob es ein guter oder ein schlechter Tag ist, man sollte ihn immer mit offenen Armen empfangen und versuchen, daraus zu lernen.

Amae: Dieses Konzept unterstreicht die Bedeutung der Ko-Abhängigkeit zweier Menschen. Es konzentriert sich hauptsächlich auf die Beziehungen wie Mentor-Schüler, Schüler-Lehrer oder Vater-Häftling. Es kann aber auch auf intimere und eheliche Beziehungen angewandt werden. Es betont die Überzeugung, dass Abhängigkeit durch Interdependenz ersetzt werden sollte.

Enryo: In diesem Artikel beleuchten wir insbesondere ein einzigartiges Konzept, das die japanische Kultur mit sich bringt. Es wird “Enryo” genannt. Wir werden eine historische Analyse seines Glaubenssystems durchführen und erklären, wie dieses Phänomen in das Leben eines gewöhnlichen Japaners eindringt. Dieses Konzept lehrt manierliche Zurückhaltung und rät davon ab, zu viel Kühnheit und Nervosität in sich selbst zu tragen.

Was ist Enryo?

Nach den authentischen japanischen Wörterbüchern und dem Glaubenssystem bedeutet das Wort Enryo “das Zurückhalten der eigenen Handlungen und Worte gegenüber anderen Menschen”. In Japan ist es wichtig, zu viel Informalität und Offenheit zu vermeiden, da sie als unhöflich angesehen wird. Enryo wird unter Fremden oder unter Menschen, die sich nicht sehr gut kennen, definitiv verlangt, aber es ist nicht nötig, dass man mit seinen besten Freunden zusammen ist.  Wir haben einige der einzigartigsten und interessantesten Einsichten zu diesem Konzept kuratiert. Lesen Sie also weiter und bereiten Sie sich darauf vor, überrascht zu werden!

Enryo ist ein sehr grundlegender und fundamentaler Bestandteil der japanischen Etikette. Im Folgenden präsentieren wir eine kurze und leicht verständliche Aufschlüsselung der Enryo-Regeln, die befolgt werden müssen:

  1. Kein Gebrauch von Mobiltelefonen oder anderen Geräten in öffentlichen Verkehrsmitteln.
  2. Verzicht darauf, Müll in eine einzige große Tüte zu werfen.
  3. Eine der jüngsten Regeln ist das Verbot, sich irgendwo eine Zigarette anzuzünden.

Es gibt noch viele weitere Regeln zusätzlich zu den gerade erwähnten. Enryo ist im Grunde eine zentrale Idee der japanischen Kultur, in der die Menschen versuchen, Konflikte miteinander durch selbstbeherrschende und selbstkontrollierende Praktiken zu vermeiden. Das klingt nach einem sehr klugen Konzept. Die japanische Kultur hat die Fähigkeit, Ihnen einige ehrfurchtgebietende Lebenslektionen und Etikette beizubringen, und Enryo ist sicherlich eine davon. Enryo ist ein sehr historisches Konzept und hat seinen Weg nicht nur in die Handlungen und Worte der Eingeborenen, sondern auch in ihre Kleidung, Sprachen und Küchen gefunden.

Geschichte des Enryo

Das Enryo-Konzept geht auf das mittelalterliche Zeitalter der japanischen Kultur zurück. Die höfliche Verweigerung, Zurückhaltung oder Bescheidenheit schlich sich schon sehr früh in die japanische Lebensweise ein und prägte das japanische Volk in einer so einheitlichen und unverwechselbaren Weise, wie wir sie heute sehen.

Ob Sie es glauben oder nicht, Enryo ist automatisch ein Teil des Lebens eines jeden Menschen, ob er nun Japaner ist oder nicht. Hier ist ein Beispiel, um diese Tatsache zu verdeutlichen:

Angenommen, Sie erhalten einen Anruf von Ihrer Dermatologin, und sie erklärt Ihnen Ihren Diagnosebericht, der gerade eingegangen ist. Sie gibt Ihnen sogar ein Rezept. Nun haben Sie sich seit einiger Zeit über einen anderen Aspekt Ihrer Krankheit gewundert, aber während eines Telefongesprächs zögern Sie, mehr darüber zu fragen, weil Sie glauben, dass die Informationen, die sie Ihnen gegeben hat, ausreichend sind. Tief im Inneren wollen Sie mehr wissen und klären, aber Sie entscheiden, dass Sie es später tun werden. Dies ist ein sehr häufiges Beispiel für Enryo. Das Gefühl, dass Sie Ihren Arzt einfach nicht mit weiteren Fragen belasten mussten, ist Enryo.

Richtige Anwendung von Enryo

Es gibt bestimmte positive und negative Begriffe, die verwendet werden, um korrekt zu kommunizieren und gleichzeitig die Regeln von Enryo einzuhalten. Zum Beispiel ist taberu ein japanisches Wort, das verwendet wird, um jemanden zum Essen einzuladen. Dieses Wort wird häufig für Gäste verwendet. Im Gegenzug werden aus Höflichkeit zur höflichen Ablehnung Tabe-nai und Tabe-nakatta verwendet. Es gibt jedoch einige Wörter, die anstößig sind, wie nai und nakatta. Diese Wörter sind nicht nur negativ, sondern es sind auch einige negative Konnotationen damit verbunden.

Enryo eröffnet viele Optionen für die Annahme und Ablehnung von Einladungen und Anfragen. Zum Beispiel macht es den Japanern sehr leicht, Einladungen zu Partys anzunehmen, während sie sich in den Grenzen von Enryo befinden. Enryo erlaubt es ihnen, die Einladung anzunehmen, indem er sie dazu bringt, nichts anderes zu tun.

use of Enryo

Enryo Shimasu

Sie fragen sich vielleicht, wie man ein Angebot bedauerlicherweise ablehnt. Enryo-Shimasu ist die ultimative Ablehnung. Er erlaubt der Person zu zeigen, dass sie das Angebot mag und dass es verlockend war, aber aus Höflichkeit lehnt sie es bedauerlicherweise ab. Es lohnt sich, diesen Begriff zu beherrschen.

Go Enryo Kudasai

Der nächste wichtige Begriff ist für das Ersuchen um etwas, was in der englischen Sprache mit “Please” übersetzt wird. Go-enryo Kudasai ist der Begriff, der für diesen Zweck verwendet wird. Er erlaubt es dem Redner, in einer höheren Natur zu sprechen, um jemanden respektvoll zu bitten, etwas zu unterlassen. Der Enryo-Begriff ist mit der englischen Sprache nicht unverwandt oder ihr fremd. Das einfache Sagen von “nein, danke” und “bitte” ist eine Möglichkeit, Enryo anzuwenden.

Kommunikation mit Enryo

Enryo ist eine soziale Kontrolle, die Menschen davon abhält, andere zu sehr zu bedrängen, zu fordern oder von ihnen zu erwarten. Zu den üblichen Phrasen und Handlungen, die dieses Konzept ausarbeiten, gehören alltägliche Handlungen und Routinefloskeln, z.B. wenn ein Gast eine zweite Portion Essen verweigert. Im Gegenzug weiß der Gastgeber, dass der Gast im tiefsten Innern dieses bestimmte Gericht mag, so dass er ein wenig darauf besteht. Und selbst wenn der Gast akzeptiert, essen sie nicht mehr als ein oder zwei Bissen, um die Darstellung von Gier zu vermeiden. Zweitens, wenn jemand etwas von geringerem Wert akzeptiert, obwohl er im Enryo die Wahl hat.

Do’s and Don’ts bezüglich Enryo

Es gibt einige Aktionen, die im japanischen Konzept von Enryo anderen vorgezogen werden. Sie erstrecken sich auf einen breiteren Horizont, weil der gemeinsame Kern von Respekt und Höflichkeit in der gesamten Kultur einheitlich ist.

Do’s des Enryo

  • Benutzen Sie Schmeichelei und den Ausdruck der Versuchung, bevor Sie ein Angebot ablehnen. Seien Sie schmeichelhaft, wenn Sie auch Komplimente machen, aber geben Sie keine unaufrichtigen Komplimente weiter.
  • Versuchen Sie, einer Person nicht ausgiebig Komplimente zu machen, da sie sich sonst extrem beachtet fühlen könnte und eine demütige Ablehnung sie in Verlegenheit bringen könnte.
  • Versuchen Sie, in Gesprächen viel Beruhigung zu vermitteln. Egal, ob Sie Gastgeber oder Gast sind, stellen Sie sicher, dass die Person in Ihrer Nähe weiß, dass Sie dankbar und glücklich mit dem Angebot sind.
  • In der japanischen Kultur ist das Entschuldigen und Entschuldigen sehr üblich. Selbst wenn Sie nicht unhöflich waren oder nichts Beleidigendes getan haben, kann eine Entschuldigung Sie sehr angenehm und respektvoll erscheinen lassen.
  • Gehen Sie mit Bescheidenheit und Demut über Bord. Selbst wenn Ihnen jemand ein Kompliment macht, versuchen Sie, ihm leicht zu widersprechen.
  • Wenn Ihr Gastgeber Ihnen immer wieder das zweite Stück Kuchen anbietet, versuchen Sie, ihm leicht zu widersprechen. Nehmen Sie es an, aber essen Sie mehr als ein oder zwei Bissen. Dies ist ein gewöhnlicher Enryo.
  • Seien Sie immer freundlich, auch zu einem Fremden im Bus oder zu Ihrer Mutter. Die Herzlichkeit wird bewundert und macht einen Menschen sehr respektvoll und bescheiden.
Do’s of Enryo

Nicht’s von Enryo

  • Die ausgiebige Anwendung von Enryo Shimasu kann für persönliche und intime Beziehungen schädlich sein. Menschen, die sich Ihnen nahe fühlen, fühlen sich vielleicht distanziert und entmutigt, sich zu öffnen und mit Ihnen zu sprechen.
  • Übermäßiger Gebrauch von Enryo ist auch schlecht. Wenn Sie zu viel leugnen oder zu distanziert und inakzeptabel gegenüber den Angeboten bleiben, die Ihnen gemacht werden, werden die Leute anfangen, ihre Version der Gründe über Sie anzunehmen, und möglicherweise anfangen, wegzudriften.
  • Seien Sie niemals unverblümt. Besonders bei heiklen Themen. Obwohl Ehrlichkeit eine der am meisten geschätzten Qualitäten der japanischen Kultur ist, wird die direkte Übermittlung negativer Nachrichten oder unverhohlener Kommunikation nicht bevorzugt.
  • Es ist sehr ungern gesehen, wenn Sie Ihre Stimme oder Ihr Temperament erheben.
  • Seien Sie nicht übermäßig kritisch und denken Sie nach, bevor Sie auf Fehler und Mängel in etwas oder jemandem hinweisen.

Aus den oben genannten Beispielen geht hervor, dass eine übermäßige Verwendung von irgendetwas schädlich ist. Das ist auch bei Enryo der Fall. Zu viel davon führt zu distanzierten Beziehungen. Menschen werden einander nicht bedingungslos verstehen und lieben können, wenn sie Enryo übermäßig anwenden. Daher ist es sehr wichtig, ein Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, um Probleme in Beziehungen zu vermeiden.

Schlussfolgerung

Fast alle Konzepte und Traditionen der japanischen Kultur sind einzigartig und sehr logisch. Die Gesamtkultur lehrt Frieden, Harmonie, Respekt, Geduld und Gelassenheit. Der grundlegendste Akt, sich zu verbeugen, wenn man jemandem begegnet, ist ein ultimatives Beispiel dafür, wie man sich gegenseitig Respekt entgegenbringt. Enryo fügt den Manierismen mehr Eleganz und Anmut hinzu. Er ist sehr gefühlvoll und bringt die Menschen dazu, füreinander zu sorgen und einander Anmut und Respekt zu zeigen. Er vermittelt Selbstbeherrschung, Selbstaufopferung und Bescheidenheit. Obwohl es sich so anfühlt, als sei die Verleugnung ein Weg, egoistisch und unhöflich zu sein, entfernt sie doch in Wirklichkeit das Gefühl, überlegen und individualistisch zu sein.